KJN – Übernachtung im Kettelersaal

Alle Teilnehmer nach Größe sortiert: Ordnung muss sein!Zum ersten Mal hat die Katholische Jugend Nackenheim am 10. September eine gemeinsame Übernachtung – oder sollte man besser Übernächtigung sagen? – veranstaltet. Das besondere an der Aktion: Eingeladen waren alle Gruppenkinder der Jugend, sodass beinahe jede Altersgruppe vertreten war.

Los ging’s Samstagabend um 19:30 Uhr mit dem Versuch, sich bei amüsanten Spielen die Namen aller Kinder einzuprägen. Kurz darauf war es mit freundlichem Kennenlernen schon wieder vorbei, denn zuerst spielten Jungs gegen Mädels, danach Leiter gegen Gruppenkinder hitzige Quitschie-Duelle aus, was bei insgesamt über dreißig Leuten den Hof des Pfarrzentrums füllte und sicherlich auch die Nachbarn aufhorchen ließ.

Nach diesem Aufwärmprogramm wurden nun die Gruppen für das Hauptereignis des Abends ausgelost, das Nachtgeländespiel. Je fünf Kinder fanden sich mit einem Leiter zusammen und machten sich nach und nach auf den Weg Richtung Eichelsbachtal. Dort galt es, bei Fast-Vollmond einige knifflige Aufgaben zu bestehen, wobei selbst die zuvor noch Mutigsten manchmal zittern mussten. Die Belohnung für die Mühen gab es dann gegen Mitternacht im Kettelersaal in Form von Eis mit diversen leckeren Beilagen. Wer immer noch nicht müde war, sah sich danach vom Schlafsack aus einen lustigen Film an, dessen Ende allerdings nicht mehr viele mitbekamen. Eine kurze beziehungsweise lange Nacht endete mit dem musikalischen Weckruf zum gemeinsamen Frühstück. Gestärkt bewegte sich die gesamte Gruppe abschließend ein Stockwerk tiefer zum Gottesdienst und stellte das Fassungsvermögen der Kapelle auf eine ernste Probe.

Insgesamt auf jeden Fall ein lustiges und schönes Ereignis, das gerne wiederholt werden darf! Vielen Dank an alle Gruppenkinder, die gekommen sind, sowie natürlich an alle tatkräftigen Leiter, die dies vorbereitet und ermöglicht haben. Ein besonderes Dankeschön gilt Herrn Pfarrer Ricker und Wally Roth stellvertretend für die Pfarrgemeinde, die uns problemlos den Kettelersaal zur Verfügung stellte.