Was machen eigentlich die Eichen?

Nachdem die Leiterrunde der Katholischen Jugend Nackenheim (KJN) am Ostersonntag sechs Eichen auf dem Rothenberg gepflanzt hatte, wurde nun, fünf Wochen später, das Sprießen der ersten Knospen gefeiert. Ein Abendessen am „Ehrenkreuz“, dem Standort einer der Eichen, bildete bei bestem Frühlingswetter das Rahmenprogramm der kleinen Feier. Anschließend wanderte die Leiterrunde auch zu den anderen fünf Eichen, um sich vom bisherigen Erfolg der Aktion zu überzeugen. Natürlich ist das Überleben aller Bäumchen nicht gesichert, doch dank regelmäßiger Bewässerung durch die KJN, sowohl durch Kinder als auch Gruppenleiter, stehen die Chancen nicht schlecht. Jede/r von Ihnen, liebe Leser/innen, ist selbstverständlich herzlich eingeladen, „unsere“ KJN-Eichen bei einem Rothenberg-Spaziergang zu entdecken! Viel Spaß dabei!