Burgen bauen, Buben bunkern, Burger braten – erfolgreiches KJN-Spektakel auf der Alten Weide

Die Leiterrunde feierte gemeinsam mit fast 30 Gruppenkindern ein spannendes, lustiges und abwechslungsreiches KJN-Spektakel. Nachdem wir im letzten Jahr durch Nackenheim gewandert waren und schließlich die Insel Kisselwörth unsicher gemacht hatten, fand die diesjährige gruppenstundenübergreifende Aktion der KJN auf der Freizeitanlage Alte Weide statt. Bei traditionell bestem Wetter erlebten wir einen kurzweiligen Sonntagnachmittag mit zahlreichen innovativen Spielen, bei denen sportliches Können, Geschick und Kreativität gefragt waren. Wer baut die höchste und beeindruckendste Sandburg? Wer schafft es, beim Gummistiefelboccia mit einem beherzten Wurf das ausrangierte Teeservice zu zerstören? Wer bezwingt KJN-Elfmeterkiller Jan Büchold beim Duell vom Punkt? Und wer findet die farbigen Kunststoff-Chips in der großen Kiste voll Verpackungsstyropor, die später als Badewanne diente? Das sind nur einige Fragen, denen sich die Gruppen an manchen Stationen gegenübersahen. Für ihre Leistungen erhielten die Kinder eine gewisse Anzahl Spielkarten, die in den richtigen Kombinationen Siegpunkte für die Endabrechnung brachten. So war geschicktes Kombinieren, kluges Tauschen mit anderen Gruppen oder ein glückliches Händchen beim Vermehren der Karten beim Roulette und Black Jack gefragt.

Der Nachmittag verging wie im Flug und nach dem obligatorischen Quietschie-Duell Kinder gegen Leiter hieß es auch schon: Abendessen! Frisch gegrillte Frikadellen warteten nur darauf, mit den zahlreichen Zutaten vom Buffet und einem Brötchen zum Hamburger vereinigt zu werden. Als die so mit beliebigen Mengen Salat, Käse, Zwiebeln und Mayo verfeinerten Portionen verzehrt waren, legte sich auch schon fast die Dämmerung über Nackenheim und ein ereignisreicher Tag fand mit einigen letzten Spielrunden seinen Abschluss.

Wir bedanken uns herzlich bei Apostolos Pashalidis-Vollmer und den Gemeindearbeitern, die für perfekte Platzverhältnisse gesorgt haben, sowie den zahlreichen Kindern, die so viel Motivation und Spaß mitbrachten. Das Gefühl für die Gemeinschaft aller Kinder und Leiter in der KJN ist an diesem Tag sicherlich gestärkt worden.