Siedler von Nackenheim schenken Vögeln ein Zuhause

Auch in den letzten Sommertagen des Jahres 2014 ließ es sich die Katholische Jugend Nackenheim nicht nehmen, das Ende ihrer Sommerpause mit der noch jungen Tradition des KJN-Spektakels zu feiern. Zahlreiche Gruppenkinder folgten der Einladung ihrer Leiter, am 13. September morgens an der Kapselfabrik zu erscheinen, um von dort aus, verteilt über das Eichelsbachtal, diverse schwierige Spielstationen mit Hilfe von Zusammenarbeit und Einfallsreichtum zu meistern. Mit einer guten Mischung aus Kreativität und Arbeitswut gestaltete die Leiterrunde einen Parcours der besonderen Art in Anlehnung an das beliebte Brettspiel “Die Siedler von Catan”. An insgesamt sechs Stationen stellten sich die Kinder beispielsweise den Tücken eines Steinbruchs, wo sie das Gewicht bestimmter Steine schätzen sollten, oder versuchten sich im Holzfällerlager an der Zweimannsäge.

Das Mittagessen war ein weiteres Highlight: Dank der freundlichen Unterstützung von Herrn Helmut Hassemer, der der Jugend sein wunderbares Grundstück im Eichelsbachtal zur Verfügung stellte, konnten die hungrigen Siedler ihre Wraps an einem Weiher im Grünen genießen. Nach dem Essen wurde das große Geheimnis um die ominösen Bauutensilien, die die Kinder nach und nach an den einzelnen Stationen erbeutet hatten, gelüftet und somit zum nächsten Programmpunkt übergeleitet: Dem eigenhändigen Zusammenbau von Vogelhäusern und Fledermauskästen! Unter Hilfestellungen der Leiter wurde ausgemessen, gebohrt und geschraubt, was das Zeug hält. Auch an dieser Stelle gilt es, einem der zahlreichen Unterstützer der Jugend, Herrn Jens Tauchert, zu danken, der uns mit Rat und Tat zu den Tierbehausungen zur Seite stand. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, wo genau die Häuschen in Kürze aufgehängt werden und hoffen, dass sie bald regen Zuspruch der Vögel und Fledermäuse finden!

Zum Abschluss eines ereignisreichen KJN-Spektakels gab es dann noch ein großes, gemeinsames Spiel: Wer “Die Siedler von Catan” kennt, weiß um das Vorkommen von Rohstoffkarten, die zum Bau der Siedlungen eingesetzt werden können. Auch die Kinder der KJN konnten solche Karten durch besonders gute Leistungen an den Stationen erspielen und nun gegen Spezialfähigkeiten (z. B. den „Kauf“ eines Gruppenleiters als Mitspieler für das eigene Team) in der Abschlusspartie “Quietschie” eintauschen. Diese erweiterte Version des KJN-Spieleklassikers dürfte als epische Siedler-Schlacht in die Annalen eingehen und war ein angemessener Schluss- und Höhepunkt eines tollen Tages!

Wir bedanken uns bei allen Gruppenkindern und Helfern für den gelungenen und schönen Tag und hoffen, viele von euch wieder begrüßen zu dürfen, wenn die KJN im Sommer 2015 ihr nächstes Kinderspektakel feiert!