Keine Heizung, kein fließend Wasser, aber immerhin vier Wände und ein Dach

Beim diesjährigen KJN-Spektakel machten sich die teilnehmenden (Gruppen-)Kinder als Siedler von Nackenheim auf den Weg ins Eichelsbachtal. Dort erspielten sie mit viel Geschick Rohstoffe und Materialien, aus denen dann eigenhändig Behausungen für Vögel und Fledermäuse gebaut wurden. Diese haben nun ihren Bestimmungsort gefunden und bieten den geflügelten Bewohnern Nackenheims ein neues Zuhause – und das sogar mietfrei!
Sieben Vogel- und sieben Fledermaushäuser wurden in teils schwindelnden Höhen, an verschiedenen Orten in der Gemarkung angebracht: Im Eichelsbachtal, auf dem Rothenberg, dem Kirchberg, am Anglerweiher und auf dem Spielplatz des katholischen Kindergartens.
Mit der Bau-Aktion im Rahmen des KJN-Spektakels wurde versucht, den Kindern  sowohl das Handwerken als auch einen rücksichtsvollen Umgang mit der Natur näherzubringen. Gleichzeitig ist es natürlich schön, einen, wenn auch  nur kleinen, Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leisten zu können.

Es ist trotz der Angaben oben gar nicht so einfach, jedes einzelne Häuschen zu finden (die Bewohner wollen ja nicht gestört werden). Vielleicht machen Sie sich bei einem schönen Herbstpaziergang ja mal auf die Suche und finden das ein oder andere.
Dabei wünschen wir viel Freude.

– Die KJN-Leiterrunde –